Unsere Ziele

Für die Saison 2012 war das Hauptaugenmerk auf die fristgerechte und regelkonforme Fertigung des Prototypen gelegt. Ziel war die erfolgreiche Teilnahme am Formula Student Combustion Wettbewerb im August auf dem Hockenheimring. Doch es wurden alle Erwartungen übertroffen. War man zunächst froh, das Auto rechtzeitig fertig gestellt zu haben, wurden auch immer mehr Punkte auf der „nice-to-have-Liste“ abgehakt: Technische Abnahme geschafft, an allen Disziplinen, dynamischen und statischen, ohne Ausfall teilgenommen, besser abschließen, als die Hälfte aller Teams. Auch den letzten Punkt konnten wir mit Gesamtplatz 37 von 77 Teilnehmern stolz als erfüllt verbuchen.

Aus der ersten Teilnahme an diesem Wettbewerb haben wir sehr viele Erfahrungen schöpfen können. Diese setzen wir nun in einem weitaus konkurrenzfähigerem Rennwagen um und werden unser Ergebnis Ende Juli/Anfang August und Ende August bei den Wettbewerben Formula Student Germany und Formula Student Austria auf die Probe stellen.

Auf lange Sicht ist unser Anspruch an die Formula Student die Ergänzung des Studiums um intensive Erfahrungen mit Konstruktion und Fertigung, sowie mit den wirtschaftlichen Aspekten des Automobilbaus und des Projektmanagements.

Langfristig möchten wir uns, zusammen mit der Bergischen Universität Wuppertal und unseren Sponsoren und Partnern, in der Rennserie Formula Student etablieren. Dabei soll eine dauerhafte Einrichtung an der Universität entstehen, die sowohl den Studenten, als auch der Wirtschaft von großem Nutzen ist.

Da für das Erreichen dieser Ziele neben einem gewissen Budget vor allem Know-how und Man-Power erforderlich ist, haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Studierende sämtlicher Fachbereiche der Bergischen Universität Wuppertal in das Projekt zu integrieren, um so eine eigene Marke auf den Markt bringen zu können. Diese soll dazu dienen, für unsere Universität, unsere Stadt, aber selbstverständlich auch für unsere Sponsoren und Unterstützer zu werben. Daraus resultierend möchten wir junge Menschen von der Technik überzeugen und ihnen zeigen, welche hervorragenden Projekte an unserer Universität zum Leben erweckt werden.